Sneakerreleases erklärt – Campout, Raffle und mehr

Campout, Raffle, Checkliste oder online first

Ihr kennt es alle – in eurem Social Media Feed wird euer nächster Cop gezeigt. Ihr wartet dann sehnsüchtig auf die Info, wann der Release stattfindet. Und dann lest ihr: Raffle, Campout, Checkzeiten, in Store first. Aber was genau versteht man unter diesen Releasearten? Wir erklären euch hier die gängigsten Arten!

Raffle – Eintragen, warten, „L“ bekommen

So oder so ähnlich geht es den meisten die an einem Raffle teilgenommen haben. An einem Raffle teilzunehmen heißt eigentlich nur, sich bei einer Verlosung einzutragen. So trägt man sich für eine Größe eines bestimmten Sneaker ein, und aus allen Teilnehmern wird dann per Losverfahren der Gewinner gezogen. Einen Einfluss auf die Chance den Sneaker zu ergattern habt ihr in dem Fall leider nicht. Wichtig hierbei: Man gewinnt nur das Kaufrecht!

In Store first – Campout oder Checkliste?

Wie der Name verrät, werden die Sneaker erst im Store verkauft. Dabei gibt es aber auch zwei verschiedene Varianten. Bei gefragten Releases unterscheidet man zwischen Campout und Checkliste. Der Campout ist der Urvater aller gehypten Sneakerreleases. Frei nach dem Motto: „First come, first serve“, werden die Sneaker der Reihe nach verkauft.

Bei der Checkliste ist es so ähnlich. Da lasst ihr euch auch in eine Liste eintragen mit eurem Namen und eurer Schuhgröße. Nachdem euer Name eingetragen wurde, müsst ihr euch lediglich zur nächsten Checkzeit wieder im Store melden. Die Checkzeiten werden euch im Store mitgeteilt. Das Wichtigste daran: Seid pünktlich! Denn nur wer rechtzeitig zur Checkzeit kommt, blockiert weiterhin die Größe des Sneakers. Sobald eine Person die Checkzeit verpasst wird die Größe wieder verfügbar sein!

Online first

Das ist wohl die bequemste Art einen Sneaker zu kaufen. Augenscheinlich „ja“, wären da bloß nicht diese Bots und andere Sneakerheads, die hier und da mal den Server zum Crashen bringen… Trotzdem ist das die unnaufwendigste Art. Denn es ist nichts anderes als Onlineshoppen. Außer, dass man bei manchen Releases pünktlich online gehen sollte, und auch am besten schon im Kundenkonto eingeloggt sein. Auch hier ist keine Garantie gegeben, den Sneaker zu 100% zu bekommen. Wie schon erwähnt, kann es bei manchen Realeases zum Servercrash kommen, da einfach zu viele Zugriffe erfolgen.

Disclaimer: Die Releasearten sind hier allgemein beschrieben worden, so wie sie bei uns im AFEW STORE abgehalten werden. Bei anderen Stores kann die Vorgehensweise und Ablauf anders verlaufen.

De Long Hau