Adidas P.O.D. | London Event Recap

DUS – LHR | Der Adidas P.O.D. ruft

/// Nachdem es im Mai nach Berlin ging, um den Release des Falcon zu feiern, waren wir diesmal zum Launch des Adidas P.O.D.-S3.1 in London. P.O.D. steht für „Point of Deflection“, mehr dazu hier. Am Mittwoch, den 13.06.2018, flogen wir von Düsseldorf erstmal nach London. Auf der Insel angekommen, wurden wir erstmals ins Hoxton Hotel gefahren. Dort erwartete uns ein frisches Paar Adidas P.O.D.-S3.1 und eine Begrüßung in der Lobby. Von überall wurden Stars, Influencer und Retailer eingeladen. So standen wir plötzlich bei der Begrüßung neben Dj Clark Kent, Jacques Slade und Russ Bengston, dem Complex Senior Editor und OG Sneakerhead.

DIY – P.O.D. – Adidas Maker Lab

Von der kurzen Anreise erholt, ging es dann nach Shoreditch zum Adidas Flagship Store. Dort wurden uns die Design-Prozesse des P.O.D. gezeigt – Materialsamples des Sneakers und viel Background Infos, die man so noch nicht gesehen hatte. Nach dem kurzen Rundgang im Store gab es Lunch. Anschließend wurden wir zum „Maker Lab“ geführt. Dort konnten wir unseren eigenen Adidas P.O.D. zusammen basteln! Coole Aktion – wann hat man denn schon mal die Möglichkeit einen eigenen Sneaker herzustellen?! Zusammen mit Marc Dolce, den Creative Director von Adidas, und seinem Team starteten wir dann die Session. Es war wie eine „Candyfactory“ für Schuhe – unzählige Einzelteile, Materialien, Farben und Muster wurden zur Verfügung gestellt. Und während des Schusterns lief Pharrell Williams durch die Halle, quatsche mit Leuten und gab ein Interview – lässiger Typ. Und nach 2,5 Stunden war es dann vollbracht. Mit viel Hilfe und Geduld hielten wir dann unseren DIY Adidas P.O.D.S-3.1 in der Hand.

On-Feet – on fleek

Wie setzt man einen Sneaker am Besten in Szene? On-Feet natürlich! Mit @runnerwally und ein paar anderen Retailer verschwanden wir nach dem Workshop in eine Gasse und shooteten den Adidas P.O.D.-S3.1 von allen Seiten und Winkel. Nachdem alles gut auf Kamera festgehalten wurde, ging es dann zum abendlichen Dinner in das „The Jones Faimly Project„.

Walk it, talk it

Es wäre kein Adidas-Event, wenn es keine Party geben würde! So wurden Migos extra über den großen Teich eingeflogen und performten im „Village Underground“ ihre Hits und heizten die Menge ein. Am Mittag noch in der Werkstatt gesehen und Abends auf der Bühne – Pharrell ließ sich natürlich auch nicht die Gelegenheit entgehen auf der Bühne zu stehen. Zusammen mit den drei A(Migos) ging die Party dann richtig ab. Drinks, Musik und coole Leute – was will man mehr?

Danke an Adidas für das Event und die einzigartige Erfahrung seinen eigenen P.O.D. Sneaker zu kreieren. Wir hatten eine super Zeit! Eine baldige Wiederholung ist schnellstens erwünscht! \\\

 

Adidas P.O.D.-S3.1 kaufen | Afew-Store

De Long Hau