adidas Originals Nite Jogger | Speed of Nite | Review


Das Jahr 2019 ist nicht mal zwei Wochen alt und schon zeigt uns Adidas eine ganz neue Silhouette. Der Name des Sneakers: adidas Originals Nite Jogger. Adidaskenner werden sich jetzt denken: „Den Nite Jogger gab es doch schon Mal!“. Ja, und ihr habt recht. Der adidas Originals Nite Jogger ist eine Neuauflage des 70er Jahre Runners.

Nite Jogger, Night Runner

Der OG Nite Jogger stammt aus dem Jahr 1976. Wie der Name verrät, war der Nite Jogger tatsächlich fürs nächtliche Joggen konzipiert worden. Denn die berühmten drei Streifen an der Seite haben reflektiert, so dass man mit diesen Runner bei Nacht besser gesehen werden konnte. Bei den heutigen Laufschuhen sind reflektierende Elemente wie ein Sicherheitsstandard und nicht mehr wegzudenken. Aber 1976 war das ein Feature, welches nicht jeder Schuhhersteller verbaute.

Jetzt, 2019, meldet sich der adidas Originals Nite Jogger zurück und in einem völlig neuen Design. Ein anderer Sneaker aber mit der selben DNA wie früher. Der erste adidas Originals Nite Jogger 2019 kommt im dunklen Colorway und vereint dabei die zwei OG Colorways von 1976. Zum gröten Teil wird man hier den schwarzen Colorway erkennen. Aber bei genauerem Betrachten kommen die orangen und grauen Akzente vom „Solar Orange“ zum hervorscheinen. Diese findet man am Mudguard oder auch am Fersenbereich.

Boost for the Nite

Standesgemäß kommt der adidas Originals Nite Jogger mit einer BOOST-Sohle und wie beim OG sind hier natürlich auch die drei Streifen reflective. Das gleiche gilt für die Schnürsenkel und die Fersenkappe. Neben dem Mesh und Synthetik Upper hat der Nite Jogger noch Leder verbaut. Das befindet sich uner Anderem am Mudguard. Ein weiteres gutes Detail sind die Morsecodes auf der Zunge und auf der Unterseite der Sohle. Wenn man die Zeichen übersetzt bekommt man folgenden Satz: Speed of Nite.

De Long Hau