Adidas Herzogenaurach Trip | Part 1

Letzte Woche hatten wir dass Vergnügen nach Herzogenaurach zu reisen. Adidas hatte zum Sneakerfest geladen. Da wir schon einen Tag eher angereist sind, durften wir unseren Trip mit einem Besuch ins Archiv verbinden. Ich glaube jeder der auch nur annähernd etwas mit Turnschuhen zutun hat, träumt davon einmal hinter die heiligen Pforten zu treten. Doch alles von Anfang an. Mit dem Flugzeug ging es von Düsseldorf nach Nürnberg. 30 Minuten fahrt und wir standen am Hintereingang des Headquarters. Bei strahlenden Sonnenschein traten wir ein und der erste, der uns begrüßte, war niemand geringeres als Adi Dassler himself. In Form einer Bronze Statue. Afew Adidas Trip Herzogenaurach
Von hier aus startete dann direkt unsere Campus Tour. Und ja der Campus ist riesig. Soviel soll schon mal gesagt sein. Vom Adi ging es dann direkt zur Wall Of Fame , in ein Star Wars ähnliches Gebäude. Hier liegen allerlei Requisiten aus vergangenen Tagen, wie die Fußballschuhe von David Beckham, diverse Olympische Trikots, Schuhe von Run Dmc, der erste Adidas Streetball und und und.
Afew Adidas Trip Herzogenaurach
Afew Adidas Trip Herzogenaurach Afew Adidas Trip Herzogenaurach Afew Adidas Trip Herzogenaurach Afew Adidas Trip Herzogenaurach Afew Adidas Trip Herzogenaurach Afew Adidas Trip Herzogenaurach Afew Adidas Trip Herzogenaurach Afew Adidas Trip Herzogenaurach Afew Adidas Trip Herzogenaurach Afew Adidas Trip Herzogenaurach Afew Adidas Trip Herzogenaurach Afew Adidas Trip Herzogenaurach
Schon schwer beeindruckt ging es nun erst richtig los. Vom Todesstern ging es zum nächsten Gebäude. Dem Laces. Benannt nach den Verstrebung die diverse Luftbrücken im Inneren des Gebäudes halten. Nach einem kurzen Frühstück ging es schnurstracks ins Heiligtum. Das sagenumwobene Archiv. Vom Afew Team war bis Dato noch niemand dort. Dementsprechend waren wir natürlich alle richtig gespannt. Wir hatten das Glück, von Martin dem Head des ganzen Archivs eine Führung zu bekommen. Mit viel Leidenschaft verwaltet er all die Schmuckstücke, rund um die Marke Adidas. Er selbst  sieht all die Dinge als Kunst an, die genau wie in einem Museum gepflegt werden müssen. Wenig verwunderlich also, dass dieser Mann ursprünglich aus der Museumsbranche stammt. Zu jedem Schuh, Shirt oder Tasche konnte der gute Martin eine wunderbare Story erzählen. Ein Erlebnis das wir so schnell nicht vergessen werden. Danke dafür Adidas!!!Afew Adidas Trip Herzogenaurach Afew Adidas Trip Herzogenaurach Afew Adidas Trip Herzogenaurach Afew Adidas Trip Herzogenaurach Afew Adidas Trip Herzogenaurach Afew Adidas Trip Herzogenaurach Afew Adidas Trip Herzogenaurach Afew Adidas Trip Herzogenaurach Afew Adidas Trip Herzogenaurach Afew Adidas Trip Herzogenaurach Afew Adidas Trip Herzogenaurach Afew Adidas Trip Herzogenaurach Afew Adidas Trip Herzogenaurach Afew Adidas Trip Herzogenaurach Afew Adidas Trip Herzogenaurach Afew Adidas Trip Herzogenaurach Afew Adidas Trip Herzogenaurach Afew Adidas Trip Herzogenaurach Afew Adidas Trip Herzogenaurach Afew Adidas Trip Herzogenaurach Afew Adidas Trip Herzogenaurach Afew Adidas Trip Herzogenaurach Afew Adidas Trip Herzogenaurach Afew Adidas Trip Herzogenaurach Afew Adidas Trip Herzogenaurach Afew Adidas Trip Herzogenaurach Afew Adidas Trip Herzogenaurach Afew Adidas Trip Herzogenaurach Afew Adidas Trip Herzogenaurach Afew Adidas Trip Herzogenaurach Afew Adidas Trip Herzogenaurach Afew Adidas Trip Herzogenaurach Afew Adidas Trip Herzogenaurach Afew Adidas Trip Herzogenaurach Afew Adidas Trip Herzogenaurach

In Part 2 geht es weiter mit dem Sneakerfest und einer Menge weiterer Fotos.

Sebastian Morgner