30 Jahre Nike Air Max 90 | Die besten Colorways

Der Nike Air Max 90 wird dieses Jahr 30 Jahre alt. Als der Schuh 1990 als Nachfolger des Nike Air Max 1 und des Nike Air Max Light auf dem Markt kam, konnte man nicht ahnen, wie dieser Sneaker Subkulturen und ganze Szenen prägen wird. Der Nike Air Max 90 war auch als Nike Air Max 3 bekannt, doch dieser Titel setzte sich nicht durch. Wir wollen in diesem Artikel einmal die besten, verrücktesten und innovativsten Nike Air Max 90 Modelle in unbestimmter Reihenfolge auflisten.

Nike x OriginalFake Air Max 90 „KAWS“

Nike x Original Fake Kaws Air Max 90

Lange bevor KAWS den Jumpman auf dem Air Jordan 4 mit seinen „Augen“ ersetzt hat, wurden diese beiden Air Max 90 von ihm designt. Bei den Modellen handelt es sich genauer gesagt um den Air Max 90 und die Air Max 90 Current. Die „XX“ wurden bei den beiden Modellen zwischen Mudguard und Toebox angebracht.  Das Pack wurde 2008 releast, allerdings noch unter KAWS ehemaliger Brand OriginalFake.

 

Nike Air Max 90 Hyperfuse „Independence Day“

Nike Air Max 90 hyperfuse independence day

Mit der Hyperfuse Technologie hat Nike es geschafft den Air Max 90 komplett nur zu kleben. 2013 kamen dann diese drei Modellen zum Indepence Day mit der genannten Thematik. Zum Pack gehörte ein weißer, ein navy-farbender und ein roter Air Max 90 Hyperfuse. Alle hatten auf der Zunge eine US-Flagge als Patch, anstatt des Nike Logos. Vor allem der rote war so beliebt, dass man nach dem Release des Packs vom Hype der All-Red Sneaker sprechen kann. Und als man Kanye West dann noch mit den roten Air Max 90 gesehen hatte, explodierte auch der Resellpreis für das Pack, aber im speziellen für den Roten.

 

Nike Air Max 90 25th anniversary „Cork“

Nike Air Max 90 25th anniversary Cork

Zum 25. Geburtstag bescherte uns Nike einen Air Max 90 mit einem Upper komplett aus Kork. Die Idee gab es damals schon beim LeBron X. Aber auf einer Runningsilhouette gab es bis dato noch nicht. Aufgrund des Uppers wird der Sneaker kein Daily sein, doch als Sammlerstück ist dieses Modell umso einzigartiger. Der Rahmen am Air-Fenster und die Plastikapplikationen sind, wie beim OG in Infrared gehalten.

 

Nike Air Max 90 „Warhawk“

Nike Air Max 90 Warhawk

Der „Warhawk“ hat wohl zu den markantesten Designs überhaupt. Wie der Name verrät, wurde dieser vom P-40 Warhawk Kampfflieger übernommen. Dieser Air Max gehört zu den einer der wenigen, welche man sich auch einfach nur in die Vitrine stellen könnte. 2007 wurde der Sneaker releast und wir haben bis heute kein vergleichbares Modell von Nike sehen können.

 

Nike Air Max Lunar90 „Moon Landing“ & „Mars Landing“

Nike Air Max Lunar90 Moon LandingNike Air Max 90 Mars Landing

45 Jahre nach der Mondlandung der USA (1969) kam genau zum Jahrestag der Nike Air Max Lunar90 „Moon Landing“. Das Besondere an dem Sneaker war das reflektierende Upper im Look der Mondoberfläche und die Lunar Midsole. Fünf Jahre später, 2019, kam eine Fortsetzung der Raumfahrtsserie. Denn es erschien der Nike Air Max 90 „Mars Landing“. Dieser hatte auch ein reflektierendes Upper, kam aber mit der normalen 90er Midsole.

 

Nike x Patta Air Max 90 „Homegrown“

Nike x Patta Air Max 90 Homegrown

2006 brachte Nike in Zusammenarbeit mit den Amsterdammer Jungs von Patta den „Homegrown“. Das Upper dieses Air Max 90 ist ein Mix aus Suede und perforiertem Premiumleder. Dazu kommen noch die orangen Details im Lining und den Schnürsenkel, welche die „Oranje“ widerspiegeln soll. Das Ganze Konzept wird dann auch noch mit einer Gumsole und einer weißen Midsole abgerundet. In vielen Augen ist der „Homegrown“ der schönste Air Max 90, der bis heute produziert wurde.

 

Nike Air Max 90 „King of the Mountain“

Nike Air Max 90 King of the Mountain Mowabb

Dieser 2008 Nike Air Max 90 hört auf den Nickname „King of the Mountain“. Denn der Sneaker ist stark vom Nike ACG Air Mowabb inspiriert. Neben den blauen und orangen Akzenten ist vor allem die speckled Midsole einer der Hauptmerkmale, welche übernommen wurde. Außerdem hat man für diesen Air Max 90 schwarzes Leder in Schlagenmuster für den Mudguard genommen. Eine Zusammensetzung, die man selten bei dem 90er Modell sieht. Zusätzlich findet man an den Fersen anstatt dem „Nike Air“-Logo einen Patch in dem „King of the Mountain“ eingestickt wurde.

 

Nike x DQM Air Max 90 „Bacon“

Nike x DQM Air Max 90 Bacon

2005 kam der „Bacon“ erstmals raus und zählt bis heute zu den besten Air Max 90 Colorways. Der „Bacon“ wurde von Dave Ortiz designt, dem ehemaligen Besitzer des Sneakerstores Dave’s Quality Meat. Überraschenderweise hatten viele Sneakerheads den Air Max 90 „Bacon“ beim ersten Release gar nicht auf dem Schirm gehabt. Denn beim Re-Release ein paar Jahre später standen die Fans Schlange und wollten umbedingt den Sneaker haben. Fun Fact über seinen Store: der Laden wurde wie eine Metzgerei eingerichtet. Dave’s Quality Meat gilt als einer der ersten Conceptstores überhaupt. Leider hat Dave seinen Store verkauft und ist nun als Künstler tätig.

 

Nike Air Max 90 OG „Infrared“

Nike Air Max 90 Infrared

Natürlich darf der „Infrared“ nicht fehlen. Die Kombination aus dem schwarzen Sidepanel und den Infrared-Akzenten ist einfach ikonisch. Über die 30 Jahre gab es den Infrared in verschiedensten Ausführungen: Als Hyperfuse, mit einer Air Max 360 Sohle, Lunar90 Sohle oder auch einfach als „Reverse Infared“. Wir sind gespannt, was noch in Zukunft auf uns kommen wird.

Zu den Nike Air Max 90 Modellen

De Long Hau